D

Aus Tourismus NRW e.V. Vertriebshandbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Glossar: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z



Direktvertrieb: Vertriebssystem, bei dem der Verkauf der Produkte vom Leistungsträger oder Reiseveranstalter direkt an den Kunden erfolgt; auch: direkter Vertrieb, Direktverkauf, Direktabsatz. (Schroeder, TourCon)

DMO: Eine DMO (Destination Management Organisation) ist ein privatrechtliches Unternehmen oder eine öffentlich-rechtliche Organisationseinheit. DMOs sind weder rechtlich noch wirtschaftlich eigenständig. Der Einfluss der Politik ist i.d.R. hoch, , da die jeweilige politische Ebene an der Destinationsmanagementorganisation beteiligt ist und diese (mit)finanziert.. Häufige Rechtsformen von DMOs sind z.B. eingetragener Verein (e.V.), Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH).

Dynamic packaging: Dynamic packaging ist die in Echtzeit erfolgende kundengerechte Auswahl, Bündelung und Buchung von Reisekomponenten aus unterschiedlichen Quellen nach den Regeln des Veranstalter-Geschäfts zu einem Gesamtpreis.(Definition nach Rogl, 2003) Konkret bedeutet dies, dass die einzelnen Bestandteile einer Reise erst während des Verkaufprozesses in Echtzeit stattfindet.

DZT: Deutsche Zentrale für Tourismus, wirbt im Auftrag der Bundesregierung als offizielle Tourismusorganisation für das Reiseland Deutschland im Ausland. Dazu zählen die Entwicklung eines angebots- und erlebnisorientierten Marketing, die Bündelung und Optimierung aller Marketingaktivitäten und der flächendeckende Vertrieb in Wachstumsmärkten